Das Neueste

Taizéfahrt

Jugendliche erleben Karwoche der besonderen Art

Eine Karwoche der besonderen Art erlebten zwanzig Jugendliche zwischen 15 und 22 Jahren aus dem Pastoralverbund Reckenberg. Sie verbrachten die Woche in einem kleinen Dorf in Frankreich namens Taizé, wo etwa 2000 Jugendliche aus der ganzen Welt aufeinandertrafen, um ins Gespräch zu kommen und in den Gottesdiensten zu sich und zu Gott zu finden.

Die täglichen Gebete mit den typisch meditativen Taizé-Gesängen sind fester Bestandteil der Jugendtreffen, doch auch Gespräche in Bibelgruppen und praktische Mitarbeit wie beispielsweise bei der Essensausgabe standen auf der Tagesordnung. Besonders aufregend war die Tatsache, dass die Karwoche besonders international ist und man unglaublich viele Menschen aus verschiedenen Ländern kennenlernen konnte. Nach dem Abendgebet kalng der Tag am „Oyak“aus , einem kleinen Kiosk, wo  Kartenspielen, gemeinsames Singen und Spaß  im Mittelpunkt standen. Ein besonders schöner Ort auf dem Gelände ist der Garten der Stille. Egal, ob man sich ins Gras legt oder auf die Brücke über den See setzt: dieser Ort ist perfekt, um die Ruhe zu genießen und einfach mal nachzudenken, weit weg von der Hektik des Alltags. Die persönlichen Highlights der Reise für die Jugendliche aus dem Pastoralverbund waren das Osterfeuer am letzten Abend und das tolle Gemeinschaftsgefühl der Gruppe, die in dieser Woche unglaublich zusammen gewachsen ist.

privat