Das Neueste

Sommerkirche 2019

Heilige Messen an ungewhnlichen Orten

 

 

Was hat eine samstägliche Vorabendmesse mit einem Fußballplatz zu tun, mit einem Küchenstudio oder dem Caritashaus in Langenberg? Im Pastoralverbund Reckenberg eine ganze Menge. Im dritten Jahr nunmehr lädt das hauptamtliche Team des Pastoralverbundes in Zusammenarbeit mit den Pfarrgemeinderäten zur Sommerkirche ein. Das bedeutet, dass insgesamt an sechs Samstagen während der Sommerferien die Heiligen Messen an ganz besonderen und durchaus ungewöhnlichen Orten stattfinden. Die Idee dazu hat Pfarrer Reinhard Edeler aus Witten mitgebracht. Da hat er die Somerkirche bereits mit großem Erfolg praktiziert. Zwar etwas anders als hier in der ostwestfälischen Region, aber vom Grundgedanken gleich. „Es wird improvisiert, man hat keinen richtigen Altar oder Kniebänke und auch die Kommunion ist immer etwas durcheinander, aber es ist eine Freude, wenn man sieht wie gut es funktioniert, wenn alle zusammenrücken und unter freiem Himmel Gottesdienst feiern“, erklärt der Pfarrdechant. Die Orte werden in jedem Jahr neu ausgesucht und zwar so, dass jede Gemeinde einmal bestimmen und auch organisieren kann. Den Auftakt macht am Samstag, 20. Juli 2019 St. Aegidius. Dort wird in der Maximilian-Kolbe-Straße in einem Wohngebiet nahe des St. Vinzenz Hospitals die Heilige Messe gefeiert. Für ausreichend Sitzgelegenheit ist gesorgt, ebenso für Getränke. Denn nach dem Gottesdienst sollen möglichst alle noch ein wenig Verweilen und plaudern. Dazu kann sich jeder ein Picknick mitbringen. „Und gerade das macht die Sommerkirche aus“, fügt Edeler hinzu. Nicht einfach nach Hause fahren, sondern sich noch einen Moment Zeit nehmen und den Abend genießen. Und manchmal würde man mit der doch etwas lockeren Forme von Gottesdienst auch Menschen erreichen, die sonst nicht unbedingt in die Kirche gehen. „Im letzten Jahr hatten wir oft zufällig Vorbeiradlende oder auch Nachbarn, die generell keine Kirchgänger sind“, erklärt Gemeindereferentin Claudia Becker. Ferner sei es schön, dass die Gemeinden des Pastoralverbundes sich auf diese Art und Weise gegenseitig besuchen. Es sei selbstverständlich, dass der Langenberger nach Lintel fährt, oder der St. Viter zum anderen Ende der Stadt. Selbst spontane Fahrgemeinschaften seien schon entstanden, damit die nicht mehr mobilen Christen teilnehmen können. Sommerkirche ist also eine gute Idee, die nicht nur in Witten funktioniert, wo vieles noch mehr improvisiert wurde und es selten Sitzgelegenheiten gab, sondern auch hier, wenn auch eine Spur komfortabler. Im letzten Jahr war es besonders schön im Blumenhaus Flaskamp. Dort saßen die Menschen zwischen all den duftenden Blumen und genossen den besonderen Augenblick. Selbst Zaungäste gab es, die beeindruckt waren und somit auch dabei waren.

Termine:

Samstag, 20. Juli 2019, Maximilian-Kolbe-Str. 8

Samstag, 27. Juli 2019 auf dem Gelände an der Holtkampstraße 5, direkt hinter der Abbiegung vom Südring in die Holtkampstraße.

Samstag, 3. August 2019 in Langenberg vor dem Caritashaus am Schützenplatz.

Samstag, 10. August 2019 am Feuerwehrhaus in Lintel.

Samstag, 17. August 2019 bei Küchen Humpe, Grenzweg 64

Samstag, 24. August 2019 auf dem Sportplatz St. Viter Alm an der Kleestraße.

Alle Gottesdienste beginnen um 18 Uhr.

W. Leskovsek Diakon Karl-Heinz Klaus, Gemeindeassistentin Jessica Plaßwilm, Gemeindereferentin Claudia Becker, Pastor Olaf Loer, Gemeindereferentin Elisabeth Lengenfeld, Pfarrdechant Reinhard Edeler auf dem Fußballplatz St. Viter Alm. Sie freuen sich auf schöne  Gottesdienste an ungewöhnlichen Orten.