Das Neueste

Junge Köche weihen Ratskellerküche nach Umbau ein

Jugendhaus St. Aegidius organisierte Kochkurs im Ratskeller

Der elfjährige Paul kocht für sein Leben gern und Kuchenbacken kann zudem auch. „Am liebsten Apfel- oder Pflaumenkuchen“ schwärmt er. Er wagt sich in der Küche auch mal an neue Dinge ran, die selbst seine Eltern sich nicht zutrauen. Kein Wunder also, dass Paul sich beim Kochkurs im Rahmen des Ferienangebotes vom Jugendhaus St. Aegidius gut aufgehoben fühlte. Er hatte schließlich auch Chefkoch Dirk Frankrone an seiner Seite und durfte zusammen mit neun weiteren Mädchen und Jungen in der gerade erst vor wenigen Tagen fertiggestellten neuen Küche im Ratskeller kochen. Die Kinder weihten somit die Küche quasi ein. „Ich glaube, dass ist das beste Restaurant in Wiedenbrück“, meint Paul und nutzt die Gelegenheit, sich gleich schon mal beim Hotelier Stefan Bader für ein Praktikum anzumelden. „Solche motivierten jungen Leute haben wir gerne“, meinte Bader und versprach dem jungen Nachwuchskoch auch schon fest den Praktikumsplatz, auch wenn es noch drei Jahre dauert. Auch Hotelchefin Miriam von der Wöste-Bader war begeistert, mit viel Engagement die 11 bis 15-Jährigen ans Werk gingen. Sie kochten eine Butternut-Kürbissuppe mit gerösteten Kernen und steirischem Kürbiskernöl. Der Butternut Kürbis gilt als besonders vitaminreich. Hat viel Kalzium, Kalium und Magnesium und stärkt somit das Immunsystem und sorgt für starke Knochen und Zähne.

W. Leskovsek

 

 

 

 

 

 

                                                                           Diese Infos bekamen die Kids während des Schnippelns immer mal wieder so zwischendurch erklärt, damit sie auch wissen, was sie später auf dem Teller haben. Danach gab es selbstgemachte Nudeln mit einer fruchtigen Strauchtomatensoße und zum Dessert selbst gemachtes Bourbon-Vanilleeis mit Himbeersauce und weißen Schokosplittern. Im festlich gedecktem Emsauenzimmer sind im Zuge des Küchenumbaus auch zwei Fenster hinzugekommen, die dem Gast den Blick in die Küche ermöglichen um live dabei sein zu können. Das fanden die Kinder besonders spannend als sie an der hübschen Tafel Platz nahmen. Esskultur sollte beim Kochkurs nämlich dabei auch nicht zu kurz kommen und Julia Palsherm vom Jugendhaus St. Aegidius war stolz auf ihre Kids, dass sie sich so vorbildlich beim Essen benahmen. Für das Ehepaar Bader war es ein schöner Besuch, weil „hier ist heute richtig Trubel in der Küche und das macht Spaß“, waren sie sich einig. So ein kleines bisschen sei es ja auch Nachwuchswerbung für den schönen Beruf des Kochs, meinten sie. Dirk Frankrone und sein Team waren ebenfalls sehr zufrieden, denn die jungen Nachwuchsköchinnen- und Köche haben alles gegeben.