Das Neueste

Gottesdienste in Kirchen jetzt auch mit Namenslisten

Land NRW ndert Regelungen

 

Gemäß der neuen Richtlinien des Landes NRW sind auch die Gemeinden und Kirchen des Pastoralverbundes Reckenberg ab dem 30.5.2020 verpflichtet, alle Besucher*innen der Gottesdienste in den Kirchen und Kapellen zu erfassen, um etwaige Infektionen durch das Gesundheitsamt rückverfolgen zu können.


Somit sind alle Besucher*innen der jeweiligen Gottesdienste, ob am Sonntag oder Werktags ab dem 30.5.2020 verpflichtet, Ihren Namen, ihre Adresse und ihre Telefonnummer zu hinterlassen.
Im Anschluss an den Gottesdienst werden die Adresszettel in einem verschlossenen Umschlag für vier Wochen gesichert und dann gemäß Datenschutzgesetz vernichtet.


Die Vorgaben gelten nur für Gottesdienste in den Kirchen, nicht für Freiluftgottesdienste.


Ab Samstag 30.5.2020 liegen in den Kirchen und Kapellen des PVs Reckenberg die Datenzettel zur Mitnahme aus, damit sie gegebenenfalls schon vor dem Gottesdienstbesuch zuhause ausgefüllt und mitgebracht werden können.

Natürlich besteht auch vor dem Gottesdienstbesuch die Möglichkeit zum Ausfüllen; es wird darum gebeten, selbst einen Stift mitzubringen!

Aufgrund der neuen Richtlinien bitten die Verantwortlichen darum, frühzeitig zum Gottesdienst zu kommen. Pfarrdechant Edeler, das Pastoralteam, die Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte hoffen auf Verständnis und wünschen allen Mitbürgern*innen trotz allem oder gerade deshalb ein frohes Pfingstfest.

Dies Notiz erfllt wohl nicht die Kriterien der Besucherfassung des Landes NRW ...Foto: Peter Weidemann in Pfarrbriefservice.de