Das Neueste

Jubilarehrung in der KFD Langenberg

Treue Mitglieder sind die Basis einer jeden Gemeinschaft

Heide Laumeier war begeistert, dass sie endlich wieder rund 50 Mitgliederinnen der KFD St. Lambertus Langenberg zu einer Versammlung in der Kirche begren durfte. „Nach so viel ausgefallenen Treffen und der langen Zeit tut es richtig gut, viele vin euch endlich mal wiederzusehen“, betonte sie in ihrer Ansprache zur Jahreshauptversammlung. Im Mittelpunkt standen die Ehrungen langjhriger Mitglieder. Tradition ist es, sie im Rahmen eines herbstlichen Nachmittags bei Kaffee und Kuchen zu ehren. Da das nicht mglich war, hatte man entschieden, dass in der Lambertus Kirche nachzuholen, wo man zwar auf Abstand aber beisammen sein konnte.

Treue Mitgliederinnen erst wrden es berhaupt mglich machen, dass eine so starke Gemeinschaft wie die Katholischen Frauen Deutschlands sich in vielen Themen einbringen kann, betonte Hedwig Ackfeld vom Vorstandsteam, die Ehrung bernahm. Fr 70 Jahre Mitgliedschaft ehrte sie Elisabeth Bker und Anna Deitert. Fr 60 Jahre Maria Aulbur, Ursula Jansen, Elli Keller, Gisela Laukemper, Elisabeth Schnieder, Adeltraud Sternagel, Elisabeth Surmann, Elisabeth Wegener. Fr 50jhrige Treue geehrt wurden Elisabeth Leweling, Margret Mestekemper, Marlies Potthof, Anneliese Rhr, Elisabeth Schrmann, Hedwig Thienenkamp. 40 Jahre: Marlies Berkenbaum, Lucia Christmann, Marlies Mnnig, Christiane Niggenaber, Christa Reich, Margret Rohe und Ursula Wimmer.

W. Leskovsek Sie berreichte den Jubilarinnen eine Rose sowie einen Gutschein fr das Caf Linde, verbunden mit der Bitte, die Langenberger Frauengemeinschaft auch weiterhin zu strken von Frauen fr Frauen.

Den Jahresbericht verlas Vorstandsmitglied Helga Peitz. Da es nach der Karnevalsfeier im Februar 2020 und den Weltgebetstag Anfang Mrz sowie die zweitgige Radtour vor einigen Wochen keine Veranstaltungen gab, war ihr Bericht recht kurz. Deshalb nutzte sie die Gelegenheit und berichtete, was die KFD bundesweit fr einen Stellenwert hat. 450.000 Mitglieder sorgen dafr, dass es der grte Frauenverband berhaupt ist. Sie setzen sich fr Themen ein wie die Geschlechtergerechte Kirche, Gleichberechtigung von Mnnern und Frauen in Politik und Gesellschaft, Klimawandel, kumene, Aufklrung von Missbrauchsfllen in der katholischen Kirche sowie viele andere aktuelle Themen. Seit 1968 erst gbe es den Namen KFD, bis dahin sprach man vom Mtterverein. Von einer gesunden Kasse berichtete Doris Mersmann.