Das Neueste

Jubelkommunion in St. Pius

Ehemalige erinnern sich an den Tag ihrer Erstkommunion vor 50 und 60 Jahren

Am Vorabend der Erstkommunionfeier in St. Pius, die erstmals um 14 Tage nach hinten verschoben wurde, feierten 45 Männer und Frauen Jubelkommunion. Mechthild Meinke, Ursula Rascher, Mechthild Thiele und Martina Peterburs hatten die Goldjubilare der Piusgemeinde eingeladen, um an den Tag ihrer Erstkommunion zu erinnern, die zufällig am exakt dem selben Datum war. Nach dem feierlichen Gottesdient, indem Pastor Rüdiger Rasche auf die Jubilare einging, gab es in der Gaststätte Westhoff ein gemütliches Beisammensein und reichlich Gelegenheit zum Austausch.

Rund 20 Jubilare feierten das Fest ihrer diamantenen Kommunion. Markus Narmont, Marlene Buck und Elisabeth Südbrock freuten sich darüber, dass ihre ehemalige Schulkollegin Waltraud Böhm eigens aus München zu dieser Feier gekommen ist. Markus Narmont erzählte, dass sie seinerzeit der zweite Jahrgang in der neu gegründeten St.-Pius-Gemeinde waren, und erstmals zogen die Kinder als Paare ein. Die Diamantjubilare feierten anschließend im Jägerheim und hatten sich jede Menge zu erzählen.

W. Leskovsek Die Goldjubilare feierten auf den Tag genau vor 50 Jahren Erstkommunion                                      

                 W. Leskovsek                                                                                                 Die Diamantjubilare