Das Neueste

Stimmung in Kirche und Pastoralverbund

Unsicherheit und ngste, aber auch Hoffnung

Die allgemeine Stimmung in der katholischen Kirche ist derzeit nicht die Beste. Gab es vor der Pandemie schon Probleme, dass immer weniger Menschen die Gottesdienste besuchen, Ehrenamtliche zurcktreten und Kirchenaustritte zu verzeichnen sind, hat Corona dazu beigetragen, dass viele Menschen unzufrieden sind.

Pfarrdechant Edeler hatte vor einigen Tagen die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderte und Kirchenvorstnde zu einer Gesprchsrunde eingeladen, an dem sich ber die Stimmungslage in den Gemeinden des Pastoralverbundes Reckenberg ausgetauscht wurde. Schon nach den ersten Beitrgen wurde deutlich, dass es nicht bei einem Abend bleiben kann, denn angesichts der massiven Vernderungen, der drngenden Fragen in und nach Corona, wie auch unterschiedlicher Rollenbilder und nicht zuletzt auch aufgrund der Notwendigkeit der Klrung der Prioritten des Pastoralverbunds-Teams ist es absolut wichtig, dass der Dialog fortgesetzt wird. Gerade die Gremienmitglieder spren einen Rechtfertigungsdruck und fragen sich, ob der etwaige synodale Vernderungswille der Kirche auch an der Basis ankommt. W.LeskovsekUnabdingbar sind die Fragen nach der Erwartung an das Ehrenamt, der Transparenz und der Wege der Entscheidungsfindungen, wie der Neubelebung der Jugendarbeit. Gotteserfahrung braucht einen Rahmen; wie aber wird dieser Rahmen zuknftig aussehen? Sicherlich wurden unterschiedliche Sichtweisen deutlich, aber gerade durch einen ehrlichen und von gegenseitiger Wertschtzung geprgten Austausch werden diese einen Prozess in die Zukunft auch bereichern. Eine erste Analyse ergab, dass es ernst ist, da das meiste derzeit eher ernchtert, als dass es motiviert. Dennoch aber, und das ist durchaus motivierend, gibt es in allen Gemeinden Kandidatinnen und Kandidaten, die bereit sind, den Weg in die Zukunft der Kirche im PV Reckenberg mitzugehen! Anfang November finden die Kirchenvorstandswahlen in den Gemeinden des Pastoralverbundes stattstatt.

W. Leskovsek Vertreter der Pfarrgemeinderte und Kirchenvorstnde sowie Hauptamtliche des Pastoralverbundes Reckenberg trafen sich zu einem Gedankenaustausch zum Thema Zukunft der Kirche.