Das Neueste

Gemeinsames Chorprojekt von St. Aegidius und St. Pius

Stimmgewaltige Auffhrungen in den Weihnachtsmessen

Erstmals erarbeiten drei Chre aus Wiedenbrck ein gemeinsames Programm fr die Weihnachtsmessen. Der Kirchenchor von St. Pius, der Kirchenchor von St. Aegidius und der Chor Cantemus gehren dazu und laden alle ein, die Freude und Lust daran haben im Chor fr dieses Projekt auf Zeit mitzumachen. „Gerade zu Weihnachten ist die Liederauswahl sehr schn und macht bestimmt auch nicht gebten oder unerfahrenen Chorsngerinnen und -sngern Freude mitzumachen“, meint der Kantor von St. Aegidius Christian Ortkras. Das Besondere dabei ist, dass jeder Chor fr sich die ausgewhlten Stcke probt und erst am Ende wird man das Eingebte gemeinsam vortragen mit rund 80 Stimmen- gerne auch mehr. „Das macht schon jetzt Gnsehaut“, meint Michael Schmedt, Vorsitzender des Kirchenchores von St. Pius, der sich ber die Kooperation sehr freut. Es wird eine Mischung aus traditionellen und modernen Weihnachtsliedern sein mit Klassikern wie „Oh, du Frhliche“ oder „Adeste Fidelis“ sowie Teile aus der Messe in G von Christopher Tambling. Dadurch, dass die Chre separat proben, knnen sich Interessierte aussuchen, ob sie dienstags ab 19.30 in St. Pius mitmachen, mittwochs ab 20 Uhr in St. Aegidius im Pfarrheim, Lichtestrae oder donnerstags ab 20 Uhr beim Chor Cantemus ebenfalls in der Lichte Strae.

Am Samstag, 11. Dezember ist dann ein groer Probentag fr alle Chre geplant. Die Auffhrungen werden am 2. Dezember um 16 Uhr im Rahmen eines Adventsliedersingens sein sowie am 25. Dezember um 10.30 Uhr im Festhochamt St. Aegidius und am 26. Dezember um 11 Uhr im Hochamt St. Pius. Fragen dazu beantwortet gerne Christian Ortkras. Er nimmt auch Anmeldungen zur besseren Planung entgegen unter christianortkras@t-online.de.

Projektstart ist ab dem 2. November.

W. Leskovsek Michael Schmedt, Christian Ortkras, Eva Hammelbeck und Elke Pollmeier haben die Liedauswahl fr das gemeinsame Chorprojekt ausgesucht und stimmen sich gerade ab.

Jeder, der Lust hat einmal Choratmosphre zu schnuppern, ist eingeladen, unverbindlich mit seiner Stimme mitzuwirken.