Das Neueste

Caritas Konferenzen treffen sich in St. Pius

Neues Regionalleitungsteam stellt sich vor

Das kabarettistische Multitalent Anja Geuecke alias „Hettwich vom Himmelsberg“ aus Attendorn, ist immer ein Garant fr einen unterhaltsamen Nachmittag. Sie war Hhepunkt der ersten Versammlung nach mehr als zwei Jahren der 20 Caritaskonferenzen der „Region Wiedenbrck“. Eingeladen hatte zu diesem Treffen das vor einem Jahr neu gewhlte Regionalleitungsteam mit Gerda Schultefrankenfeld, Henrika Kppers und Brigitte Hartmann. Die humorvolle Alleinunterhalterin aus dem Sauerland, die mit ihrem typischen roten Mtzchen und ihrer legendren Handtasche in Giekannenform nach Wiedenbrck kam, beglckwnschte die Gastgeber zunchst einmal dazu, dass sie den Saal so voll bekommen haben. „Die Menschen haben ja grad alle Sofaritis und Angst davor ihr platt gesessenes Sofa zu verlassen“, meinte sie. Sie sprach viele Themen an, die die Menschen gerade bewegen. Und auch die leeren Kirchen- die ja keiner fr voll nehmen kann- und der Wunschgedanke, dass Frauen schon bald an der Kanzel stehen, gehrten dazu. Dem neuen Leitungsteam war es auch wichtig, dass nach den letzten zweieinhalb Jahren die Mitglieder der Caritaskonferenzen sich mal in lockerer Runde treffen, die Geselligkeit genieen und einfach mal lachen knnen.

Bei khlen Getrnken und einem Abendimbiss kam das bei allen Teilnehmern auch gut an. Durch den Ehrenamtsfonds des Bistums Paderborn konnte der Nachmittag finanziert werden.

Es wurden Feedbackbgen der einzelnen Konferenzen eingesammelt, damit der Vorstand wei, wo der Schuh drckt, was man verndern kann oder welche Themen demnchst vertieft werden mssen. Bis die Bgen ausgewertet sind, wird es noch einige Zeit dauern, aber klar war sofort, dass sich viele mehr Material an die Hand wnschen, wie Texte fr Andachten und Tipps, wie man jngere Menschen fr das Ehrenamt begeistern kann. „Die Zukunft wird dabei mit Sicherheit in der Verteilung der verschiedenen Aufgaben liegen“, meint Gerda Schultefrankenfeld. Einige bernehmen die Besuche von Jubilaren, andere verwalten die Mitgliederlisten oder helfen bei Dingen wie Kleiderkammer oder bernehmen einzelne Projekte wie der beliebte „Urlaub ohne Koffer“.

W. LeskovsekDie drei Vorstandsdamen setzten sich immer mal wieder zwischen die einzelnen Gruppen und hrten sich an, wo der Schuh drckt und wie sie die letzten zwei Jahre erlebt haben. Corona hat bei vielen einen regelrechten Stillstand ausgelst, den es jetzt erst einmal gilt wieder aufzulsen. Henrika Kpers betonte, wie wichtig es ist, dass es die Caritas Konferenzen in den Gemeinden gibt. „Wir sind eine unbrokratische Stelle, die schnell hilft, wenn Menschen in Not sind“, betonte sie. Ferner verfgen die Caritaskonferenzen ber eine gute Vernetzung zu den Beratungsdiensten des Caritas Verbandes und knnen so auch vermitteln. Untersttzt werden die Ehrenamtlichen von Esther Hartmann, als Koordinatorin vom Caritas Verband.

 

Fotos:

8352) Das neue Regionalleitungsteam der Caritas Konferenzen „Region Wiedenbrck“ mit v. links. Gerda Schultefrankenfeld, Henrika Kppers und Brigitte Hartmann. Die drei stellten sich bei einem Treffen der 20 dazugehrigen Konferenzen im Saal von St. Pius vor.

 

8373) Die Kabarettistin „Hettwich vom Himmelsberg“ bereicherte die lockere Zusammenkunft der Caritaskonferenzen aus der Region Wiedenbrck. Die Sauerlnderin versteht es, schwierige Themen humorvoll auf den Punkt zu bringen. Sie sorgte fr grenzenlose Begeisterung im Sall von St. Pius Wiedenbrck.