Das Neueste

Sparkling schult sich in Paderborn

Neue Gesänge aus Afrika

Traditionell verbringt die Gruppe "Sparkling" im September ein gemeinsames Probenwochenende mit einem Coach, der die Gruppe im sogenannten "Neuen Geistlichen Lied" (kurz: NGL) oder in afrikanischen Gesängen schult.

Am 16. und 17. September reiste die Gruppe diesmal nach Paderborn ins "Maria Immaculata Haus". Dort traf sie sich mit Peter Matz, der mit der Gruppe an neuen und alten afrikanischen Gesängen arbeitete.

Peter Matz ist auf dem Gebiet der afrikanischen Gesänge ein versierter Chorleiter und bekannt durch entsprechende Veröffentlichungen, Bearbeitungen und Workshops.

Gruppe Sparkling in PaderbornLenHaAm Sonntagmorgen gestaltete die Gruppe mit ihren afrikanischen Gesängen eine Messfeier in der Kirchengemeinde St. Heinrich, Paderborn (siehe Foto). Bei dem anschließenden Spaziergang durch die Innenstadt erklangen spontan auch noch im Dom und in der Bartholomäuskapelle religiöse Gesänge in afrikanischen Sprachen.

Für das Frühjahr 2018, am 10. und 11. März, plant die Gruppe einen offenen Workshop in Wiedenbrück, zu dem alle, die gern mal afrikanisch mitsingen möchten herzlich eingeladen werden.

Möglich wird dieser Workshop durch Fördermittel des Erzbistums Paderborn, das in dem Projekt "Sounds Good"  speziell die neuere, nicht klassische Kirchenmusik fördern möchte.